CYCLOCROSS MEILEN Radquer am Zürisee

Das Radquer am Zürisee

Der Veloclub Meilen begrüsst euch wiederum zum Radquer am 2. Januar. Wir freuen uns auf spannende Rennen auf der traditionellen Strecke mit vielen Höhenmetern!

2. Januar 2023

  • 00Days
  • 00Hours
  • 00Minutes
  • 00Seconds

Der vc meilen, das radquer meilen

Das Radquer am Zürisee findet am 2. Januar 2023 wieder statt! Egal ob lizenzierter Rennfahrer, topmotivierter Amateur, Hobbysportler mit Freude am Velofahren im Dreck oder Nachwuchstalent – In Meilen seid ihr alle willkommen! Wir freuen uns auf ein grosses und diverses Starterfeld und viele Zuschauer am ersten schweizer Radquer im Jahr 2023. Wir sehen uns auf der Allmend in Meilen!
 
Meldet euch an und unterstützt unsere Bemühungen den Rennkalender zu beleben:
 
Alle weiteren Infos zum Rennen findet ihr folgend:
  • Programm

    Das Radquer Meilen bietet wie in den Vorjahren möglichst vielen interessierten eine Startgelegenheit, auch Hobbysportler und der Nachwuchs stehen im Fokus.

  • Anmeldung & Resultate

    Meldet euch an und unterstützt unsere Bemühungen den Rennkalender zu beleben.

  • Streckenplan

    Gewohnt anspruchsvoll, mit vielen Höhenmetern, einer spektakulären Abfahrt, gespickt mit technischen Passagen und dem Ziel auf der Sportanlage Allmend.

  • Anfahrt

    Die Allmend befindet sich oberhalb des Zentrums von Meilen. Parkplätze sind im Gebiet rund ums Hallenbad Meilen vorhanden. Bitte Signalisation am Renntag beachten und die Anweisungen der Einweiser befolgen.

  • Sponsoren & Partner

    Das Radquer Meilen findet auch dank unseren grosszügigen und treuen Sponsoren und Partner am 2. Januar 2023 wieder statt.

  • Organisation

    Das Organisationskomitee rund um Thomas Scheurer organisieren das Radquer Meilen. Bei Fragen und Anregungen findest du hier den passenden Ansprechpartner.

unsere Partner

Programm 2023

Montag, 2. Januar

ZeitProgrammDauer
ab 07.30Startnummernausgabe in der Festwirtschaft
08.00–08.50Offizielles Training auf der Strecke
09.00Start «Cross für alle», anschliessend Siegerehrung25–30 Min.
09.00–10.00Parcours U13/U15
09.50Start U17, anschliessend Siegerehrung35 Min.
10.45Start U13/U15, anschliessend Siegerehrung20 Min.
11.00–14.30Geschicklichkeitsparcours für alle Kinder
11.25Start UCI U19&Amateure/Masters, anschliessend Siegerehrungen45 Min.
12.15Preisverteilung Schüler U13/U15 in der Festwirtschaft
12.15–12.55Training auf der Strecke (ausgenommen Zielbereich)
13.00Start Kids-Cross
Kids 1: 2017–20201 Runde à 400 m
Kids 2: 2015–20162 Runden à 400 m
Kids 3: 2012–20143 Runden à 400 m
Kids 4: 2008–20113 Runden à 400 m
13.45Start Frauen Elite&U19 UCI C2, anschliessend Siegerehrung40–50 Min.
14.00Preisverteilung Kids-Cross in der Festwirtschaft
15.00Start Herren Elite UCI C2, anschliessend Siegerehrung60 Min.

Anfahrt & Parkplätze

Rund um die Allmend führt die Strecke des Radquers Meilen. Die Anmeldung, sowie Garderoben, Duschen und Festbeiz befinden sich in der Turnhalle direkt an der Strecke. 

Die Anreise mit dem Auto: Die Adresse für Navigationssysteme ist wie folgt: Meilen Allmend. Parkplätze sind rund beim Hallenbad Meilen und an der Ormisstrasse vorhanden – bitte die Signalisation am Renntag und die Anweisungen der Einweiser befolgen.

Die Anreise mit den ÖV: Meilen erreichen Sie mit der S6 und S7 von Rapperswil und Zürich HB her. Vom Bahnhof Meilen bringt Sie der Bus 922 direkt zur Station «Meilen Allmend».

Das Radquer Meilen am 2. Januar 2023

Meilen war immer eine Radquerhochburg. Über 40-mal wurde ein Radquer in der Zürichseegemeinde ausgetragen. 1970 und 2005 wurden die Schweizermeister in Meilen erkoren. Von 2016 bis 2020 führte der Veloclub Meilen mit grossem Erfolg das Finale der EKZ CrossTour, eine internationale Serie von Radquers, auf und um die Sportanlage Allmend durch.

Meilen steht nicht nur für viele durchgeführte Veranstaltungen, sondern auch immer wieder für erfolgreiche Radquerfahrer und neuerdings auch Radquerfahrerinnen. An den Weltmeisterschaften im Januar 2020 in Dübendorf, kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie in der Schweiz, war der Veloclub Meilen mit Simon Zahner (Elite), Lara Krähemann (Frauen U23) und Fabienne Kipfmüller (Frauen U19) vertreten.

Der Zeitraum Frühjahr 2020 bis Frühjahr 2021 war geprägt von der Corona-Pandemie. Das ursprünglich am 2. Januar 2021 geplante Radquer in Meilen konnte nicht durchgeführt werden. Die CrossTour musste Ende der Saison 2020/2021 mangels eines neuen Hauptsponsors eingestellt werden. Nach der erfolgreichen Durchführung des Rennens  2022, werden wir auch am 2. Januar 2023 wieder ein Radquerrennen der Kategorie C2 organisieren. Erfreulich ist, dass wir mit unserem Rennen Teil des neuen Swiss Cyclocross Cups sind und freuen uns auf diese Aufwertung des schweizer Radquerkalenders!

Wir stellen uns der neuen Herausforderung und passen die Organisation an, damit vor allem die Nachwuchsfahrer und die Breitensportler zu einer Startgelegenheit kommen. Einmalig wird das Datum konkurrenziert durch einen Lauf des Weltcups, weshalb einige wenige absolute Elite-Spitzenfahrer in Meilen nicht am Start sein werden.

In den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts fanden die Radquers in Meilen jeweils an der Ormisstrasse statt. Später dann weiter bergwärts auf der Burg oder beim Schützenhaus Büelen. Im Rahmen der Cross Tour kehrte das Radquer zu den Wurzeln mit Start und Ziel auf der Sportanlage Allmend zurück. Die neue Strecke hat sich bewährt und etablierte sich schon bei den ersten Austragungen als Klassiker. Die Infrastruktur auf der Sportanlage hat sich ebenfalls bewährt und wird auch bei der nächsten Austragung das Herz des Rennens sein.

Thomas Scheurer, Veloclub Meilen

Streckenplan

Geländeplan Strecke Streckenplan Cyclocross Meilen 2022

Goldpartner

Ohne die grosszügige Unterstützung der Gemeinde Meilen wäre die Durchführung eines solchen Events nicht möglich – an dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an die Gemeinde Meilen.

Silberpartner

Bronzepartner

Partner

SUPPORTER i

SUPPORTER ii

WEITERE Supporter

Organisationskomitee

Das Organisationskomittee wird rund um den Präsidenten Thomas Scheurer und Reto Furrer gebildet. Die EKZ CrossTour hatte aufgezeigt, dass es möglich ist, in der Schweiz hochklassigen Crosssport zu zeigen. «Wir möchten den eingeschlagenen Weg  weitergehen und somit auch mithelfen, diesem so spektakulären Sport zu alter Grösse zu verhelfen», erzählt OK-Präsident Thomas Scheurer. Zudem möchte der VC Meilen den eigenen Fahrerinnen und Fahrern ein Heimrennen bieten.